Pressemitteilungen (WG)

Perspektive „besetzt“ freistehendes Ladenlokal in der Fußgängerzone!

 

Es wird viel über die Gestaltung der Fußgängerzone geredet, aber nach unserer Auffassung viel zu wenig getan. Ideen und Anregungen aus Bürgerinfos und Workshops verpuffen, ohne dass konkrete Ergebnisse erkennbar sind. Der letzte Workshop mit Vertretern aus den Fraktionen am 03.07.2018 war nach unserem Eindruck wiederum eine große Enttäuschung. Es kommt einfach keine Bewegung in die Sache. Die Verwaltung spielt ganz offensichtlich auf Zeit. Das ist aber angesichts der aktuellen Leerstände in der Fußgängerzone nicht nur sehr bedenklich, sondern fatal und sogar fahrlässig“, ärgert sich Dieter Zander.

 

Wir von der Perspektive haben uns daher dazu entschieden, die Zügel selber in die Hand zu nehmen, um aktiv und mit kreativen Ideen gegen die Leerstände vorzugehen. Unterstützung erhält die Perspektive für Frechen vom Immobilienkaufmann Herrn Dr. Claus Poschen, der bereits zum zweiten Mal sein aktuell nicht vermietetes Ladenlokal bis zur Vermietung als Interimslösung zur Verfügung stellt. Er beobachtet schon seit langem mit großer Sorge den zunehmenden Leerstand in der Fußgängerzone und unterstützt gerne die Aktionen der „Perspektive“. Vor gut einem Jahr diente das Schaufenster bereits Frechener Künstlern als Ausstellungsfläche. Der Kontakt und die Idee der Gestaltung der leeren Schaufenster kamen über Walburga Maraite.

 

So können wir zu angekündigten Terminen den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, sich mit uns auszutauschen. Ideen und Vorschläge sind willkommen und wer bei der Umsetzung tatkräftig helfen möchte, ist hiermit herzlich eingeladen. Zudem werden wir das Schaufenster optisch gestalten. Wir von der Perspektive sind Herrn Dr. Poschen für diese erneute Unterstützung sehr dankbar“, freut sich Walburga Maraite.

 

In weiteren persönlichen Gesprächen mit Einzelhändlern möchten wir erfahren, wo der Schuh drückt und welche Maßnahmen aus deren Sicht sinnvoll und zielführend sind, um zunächst einmal das Erscheinungsbild zu verbessern. Optimierungen dürfen schließlich nicht allein auf das Thema „neue Abfalleimer und wilder Müll“ reduziert werden. Wir sind insgesamt sehr zuversichtlich, durch unsere Initiative der Fußgängerzone in Kooperation mit den Einzelhändlern zu mehr Belebung zu verhelfen sowie das Erscheinungsbild zu verbessern.

 

Dieter Zander

Pressesprecher der WG

 

Resonanz Bürgertreff am 08.03.18

 

am 08.03.2018 haben wir uns zu etlichen Themen wieder im Alten Bahnhof in Frechen mit Frechener Bürgerinnen und Bürgern ausgetauscht. Auf der Agenda standen die Verabschiedung des Haushaltes 2018, der desolate Zustand in der Frechener Fußgängerzone (Müll etc.), Marketingkonzept für den Frechener Innenstadtbereich, Verkehrssituationen auf dem Rotental, im Bereich der Innenstadt sowie Buschbell uvm. Viele neue Bürgerinnen und Bürger haben an unserem Bürgertreff teilgenommen - darüber haben wir uns sehr gefreut! Denn nur der Austausch und die Kommunikation können etwas bewegen. So haben wir viele neue Anregungen erhalten. Insbesondere das Thema "Sauberkeit in der Fußgängerzone und Umgebung" haben wir auf der Agenda. Hierzu möchten wir uns auch mit den Bürgerinnen und Bürgern gesondert in den Dialog begeben. Bei Interesse und Fragen kontaktieren Sie uns bitte.

 

Wir hoffen, dass auch zum nächsten Bürgertreff (Termin wird noch bekannt gegeben) viele Bürgerinnen und Bürger unserer Einladung folgen und sich mit uns und anderen Bürgerinnen und Bürgern in gemütlicher Atmosphäre austauschen werden.

 

Maximilian Singer

Vorsitzender Perspektive für Frechen

 

 

 

Frechen, den 24.02.2018

 

 

 

 

Perspektive für Frechen“ lädt zum Bürgertreff ein!

 

Der nächste Bürgertreff der Wählergemeinschaft Perspektive für Frechen (Freie Wähler) findet am Donnerstag, 08. März 2018, um 18.30 h in der Gaststätte „Alter Bahnhof“, Kölner Straße 39, 50226 Frechen, statt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger laden wir zu dieser Veranstaltung ganz herzlich ein. Wir möchten den Bürgerinnen und Bürgern auch weiterhin Gelegenheit geben, sich mit uns über aktuelle Themen wie z. B. den Haushalt für 2018, die Gestaltung der Fußgängerzone, mehr Sauberkeit im Stadtgebiet, die Verkehrssituation sowie das Parken, die alte Feuerwache etc. auszutauschen und ins Gespräch zu kommen. Für uns besitzt die Einbeziehung der Bevölkerung einen sehr hohen Stellenwert. Die Stimmungslage in der Bürgerschaft stellt für uns einen wichtigen Indikator für die politische Diskussion wie auch den Entscheidungsfindungsprozess dar.

Gerne diskutieren wir auch über andere aktuelle Themen, die den Bürgerinnen und Bürgern ggf. unter den Nägeln brennen.

 

Dieter Zander

Pressesprecher

 

 

 

Resonanz Bürgertreff am 09.11.17

 

am 09.11.2017 haben wir uns zu etlichen Themen wieder im Alten Bahnhof in Frechen mit Frechener Bürgerinnen und Bürgern ausgetauscht. Auf der Agenda standen die alljährliche Haushaltsberatung, der desolate Zustand in der Frechener Fußgängerzone (Müll etc.), Marketingkonzept für den Frechener Innenstadtbereich uvm. Uns hat es sehr gefreut, dass auch einige neue Bürgerinnen und Bürger zu unserem Bürgertreff gekommen sind. Hieraus haben sich auch noch andere Themen ergeben, über die wir den Austausch führten. Die ein oder andere Anfrage bzw. Antrag an die Verwaltung haben wir gestellt; wir warten nun auf die "Rückläufer".

Wir hoffen, dass auch zum nächsten Bürgertreff (Termin wird noch bekannt gegeben) viele Bürgerinnen und Bürger unserer Einladung folgen und sich mit uns und anderen Bürgerinnen und Bürgern in gemütlicher Atmosphäre austauschen werden.

 

Maximilian Singer

Vorsitzender Perspektive für Frechen

 

 

 

 

Haushaltsverabschiedung

Ratssitzung am 12.12.17

 

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

 

Gestern hat der Rat der Stadt Frechen den im Haupt-, Personal- u. Finanzausschuss vorberatenen Haushalt mit der Koalitionsmehrheit von CDU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen verabschiedet. Wir als Perspektive haben dieses Jahr gegen den Haushalt 2018 gestimmt. Aus unserer Sicht ist der technische Beigeordnete, der mit Know-how die Abwicklung der städtischen Baumaßnahmen federführend begleitet und koordiniert, immens wichtig und nicht überflüssig. Des Weiteren haben wir zwei Vollzeitstellen im Bereich des Ordnungsamtes gefordert. Mehr Kontrollen in der Fußgängerzone und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten sind heute geboten. Der desolate Zustand (achtlos und ordnungswidrig entsorgter Müll etc.) der Fußgängerzone und Umgebung erfodern dies. Leider wurden beide Forderungen durch die Koalition nicht angenommen. Daher haben wir ebenfalls dem Stellenplan nicht zustimmen können.

 

In Ergänzung zu den Haushaltsberatungen im HPFA haben wir nach neu gewonnen Erkenntnissen in bezug auf den Jahresabschluss 2015 u. 2016 (Fehlbeträge u. Überschüsse) zur gestrigen Ratssitzung den Antrag gestellt, die Auswirkungen auf den Haushalt darzustellen, wenn die Grundsteuer B und die Gewerbesteuer geringfügig angepasst werden.

In den letzten Haushaltsberatungen mussten wir die beiden Realsteuern anpassen, um ein Haushaltskonsolidierungskonzept zu vermeiden. In einem solchen Fall dürfte die Stadt nur noch ihre Pflichtausgaben tätigen; alle freiwilligen Leistungen wären ersatzlos gegstrichen. Seiner Zeit haben wir ausdrücklich betont, dass diese Anpassung nur unter dem Vorbehalt geschieht, dass es der Stadt Frechen in den kommenden Jahren "nicht besser gehen wird". Die Zahlen sprechen nun aber derzeit eben anders. In 2015 hatten wir einen Jahresüberschuss von round about acht Millionen Euro. Aus unserer Sicht ist es geboten, den Bürgerinnen und Bürgern sowie auch den Unternehmen einen Teil zurück zu geben. Das hat nichts mit "Geschenke verteilen" zu tun. Die Erhöhung war unumgänglich; nun muss man die Gegebenheiten dem aktuellen Zahlenwerk anpassen. Auch hier hat die Koalition leider nicht mitgezogen, sodass die Steuererleichterungen Dank der Koalition nicht eintreten werden. Aus diesen Gründen haben wir uns mit dem Haushalt für 2018 nicht einverstanden erklärt und gegen diesen gestimmt.

 

Positiv zu vermerken ist, dass u.a. unser Antrag auf Einstellung von 50T€ für Planungen und Umsetzungen von neuen Müllbehältnissen insbesondere in der Fußgängerzone etc. auf Gehör gestoßen ist.

 

Wir erwarten nun von der Verwaltung eine stringente Aufarbeitung in Bezug auf die Einrichtung der Stelle eines technischen Beigeordneten. Dies soll im Rahmen eines Gutachtens erfolgen. Warten wir es ab.

 

Maximilian Singer

Vorsitzender Perspektive für Frechen

 
 

 

 

„Perspektive für Frechen“ lädt zum Bürgertreff ein!

 

Der nächste Bürgertreff der Wählergemeinschaft Perspektive für Frechen (Freie Wähler) findet am Donnerstag, 09. November 2017, um 18.30 h in der Gaststätte „Alter Bahnhof“, Kölner Straße 39, 50226 Frechen, statt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger laden wir zu dieser Veranstaltung ganz herzlich ein. Wir möchten den Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit geben, sich mit uns über aktuelle Themen wie z. B. den Haushalt für 2018, die Gestaltung der Fußgängerzone, mehr Sauberkeit im Stadtgebiet, eine bessere Werbung und Vermarktung (Stadtmarketingstrategie) etc. auszutauschen und ins Gespräch zu kommen. Für uns besitzt die Einbeziehung der Bevölkerung einen sehr hohen Stellenwert. Die Stimmungslage in der Bürgerschaft stellt für uns einen wichtigen Indikator für die politische Diskussion wie auch den Entscheidungsfindungsprozess dar.

Gerne diskutieren wir auch über andere aktuelle Themen, die den Bürgerinnen und Bürgern ggf. unter den Nägeln brennen.

 

Dieter Zander

Pressesprecher

 

 

 

 

Frechen, den 23.04.2017

 

 

 

 

„Perspektive für Frechen“ lädt zum Bürgertreff ein!

 

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

wir laden Sie ganz herzlich zu unserem nächsten Bürgertreff am

 

 

Donnerstag, 04. Mai 2017, um 18.30 h

 

 

in die Gaststätte „Alter Bahnhof“, Kölner Straße 39, 50226 Frechen, ein. Die gute Resonanz bei den bisherigen Bürgertreffs hat uns dazu ermutigt, den Austausch mit Ihnen auf diesem Wege kontinuierlich fort zu führen.

Wir können uns in lockerer Atmosphäre über alle Themen, die Sie aktuell oder auch grundsätzlich interessieren, austauschen. Den Blick möchten wir z. B. auf die Gestaltung der Fußgängerzone (Thema Kugelahorne), die Verkehrsentwicklung (Thema Verlängerung der Linie 7), die Bebauung auf Grube Carl, die Situation in unseren Sporthallen, die Zukunft der Grillhütten und die Folgen eines Stromausfalls (Beispiel am 01.04.2017 im Kölner Westen) richten. In diesem Zusammenhang ist uns Ihre Meinung sehr wichtig. Wir freuen uns auf interessante Gespräche.

 

Maximilian Eßer

Vorsitzender

 

 

 

 

Vorstandswahlen auf der Mitgliederversammlung der „Perspektive für Frechen “!

 

Auf der gestrigen Mitgliederversammlung der Wählergemeinschaft „Perspektive für Frechen standen auch Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Der geschäftsführende Vorstand besteht weiterhin aus 4 Mitgliedern. Alle Wahlen verliefen einstimmig und ohne Gegenkandidaten.

Maximilian Eßer wurde in seiner bisherigen Funktion als 1. Vorsitzender bestätigt und bedankte sich für das Vertrauen der Mitglieder. „Ich werde mich den Herausforderungen dieses Amtes gerne erneut stellen und die Ziele unserer Wählergemeinschaft in Kooperation mit den Vorstandsmitgliedern im Auge behalten. Wir wollen uns auch weiterhin schwerpunktmäßig für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Dazu benötigen wir allerdings personelle Verstärkung, um unsere diesbezüglichen Aktivitäten zu intensivieren. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn es uns gelingen würde, für unsere Sache weitere Mitglieder gewinnen zu können und auch noch mehr interessierte Jugendliche sich unserer WG anschließen würden“ so Maximilian Eßer. 

 

Auch der bisherige stellv. Vorsitzende Markus Gotzens wurde in seinem Amt bestätigt und wird Maximilian Eßer nach besten Kräften unterstützen. Die finanziellen Geschicke der „Perspektive“ liegen weiterhin in der Verantwortung von Axel Römmler, den die Anwesenden für seine gute Kassenführung ausdrücklich lobten. Dieter Zander ist in seiner Funktion als Fraktionsvorsitzender ebenfalls weiterhin automatisch Mitglied im geschäftsführenden Vorstand und fungiert weiterhin als Pressesprecher. Die Kassenprüfung liegt weiterhin bei Jürgen Lieb und Günter Weidner.

 

Von der Zielsetzung her hat die „Perspektive“ mittels dieser Personalentscheidungen für Kontinuität gesorgt und die Weichen für die zukünftige politische Arbeit in unserer Stadt gestellt. Dank dieser Aufgabenverteilung werden wir uns auch künftig für ein bürgernahes, effektives wie auch Ziel orientiertes Arbeiten zum Wohle unserer Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger einsetzen.

 

Dieter Zander

Pressesprecher

 

 

 

 

„Perspektive für Frechen“ lädt zum Bürgertreff ein!

 

 

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

 

wir laden Sie ganz herzlich zu unserem nächsten Bürgertreff am

 

 

Donnerstag, 03. November 2016, um 18.30 h

 

 

in die Gaststätte „Alter Bahnhof“, Kölner Straße 39, 50226 Frechen, ein. Die gute Resonanz bei den bisherigen Bürgertreffs hat uns dazu ermutigt, den Austausch mit Ihnen auf diesem Wege kontinuierlich fort zu führen.

Wir können uns in lockerer Atmosphäre über alle Themen, die Sie aktuell oder auch grundsätzlich interessieren, austauschen. Den Blick möchten wir z. B. auch auf die aktuellen Haushaltsberatungen für 2017 richten. Mit der Verabschiedung des Haushalts für 2017 in der Ratssitzung am 13.12.2016 werden die Weichen für das kommende Jahr gestellt. In diesem Zusammenhang ist uns Ihre Meinung sehr wichtig. Wir freuen uns auf interessante Gespräche.

 

Maximilian Eßer

Vorsitzender

 

 

 

 

Frechen,  21.03.2016

 

 

„Perspektive für Frechen“ lädt zum Bürgertreff ein!

 

 

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

wir laden Sie ganz herzlich zu unserem nächsten Bürgertreff am

 

 

Donnerstag, 07. April 2016, um 18.30 h

 

 

in die Gaststätte „Alter Bahnhof“, Kölner Straße 39, 50226 Frechen, ein. Die gute Resonanz bei den bisherigen Bürgertreffen hat uns dazu ermutigt, den Austausch mit Ihnen auf diesem Wege kontinuierlich fort zu führen.

Wir können uns in lockerer Atmosphäre über Themen, die Sie aktuell oder auch grundsätzlich interessieren, austauschen. Den Blick möchten wir z. B. auch auf die aktuellen Haushaltsberatungen für 2016/2017 sowie die Flüchtlingsthematik richten. Wir freuen uns auf interessante Gespräche.

 

 

Maximilian Eßer

Vorsitzender

 

 

 

 

Frechen, den 13.09.2015

 

 

Pressemitteilung

 

„Perspektive für Frechen“ lädt zum Bürgertreff ein!

 

Der nächste Bürgertreff der Wählergemeinschaft Perspektive für Frechen (Freie Wähler) findet am Donnerstag, 24. September 2015, um 18.30 h in der Gaststätte „Alter Bahnhof“, Kölner Straße 39, 50226 Frechen, statt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger laden wir zu dieser Veranstaltung ganz herzlich ein.

 

 

Dieter Zander

Pressesprecher

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Perspektive für Frechen