Großer Malwettbewerb für Frechen: "Klüttenstones" für die Nachwelt erhalten!

Preisverleihung für die Teilnehmer des „Klüttenstones-Malwettbewerb“

 

In den Sommerferien diesen Jahres gab es für alle Frechener*innen die Möglichkeit, sich am „Klüttenstones-Malwettbewerb“ der Wählervereinigung „Perspektive für Frechen“ zu beteiligen.

 

Nachdem alle eingereichten Steine gesichtet wurden, fand nun am Samstag, 05.September die offizielle Preisverleihung statt. Die jüngste Gewinnerin war Paulina (7 Jahre) mit ihrem „Planetenstein“, gefolgt von Mia (12 Jahre) mit einem „Regenbogenbaum-Stein“. Franziska überließ uns einen „Tag-/Nachtbaum-Stein“, also quasi einen Stein mit 2 gleichen Motiven in unterschiedlichen Lichtverhältnissen und last but not least überzeugte Iris (46 Jahre) mit einem lässigen „Fip-Flop-Stein“, der nicht nur durch seine Form sondern insbesondere durch die in türkis und rosa gehaltene Farbgebung, an die sommerlichen Freibadbesuche im Terassenbad erinnerte.  

 

Unter Einhaltung aller Corona-Schutzmaßnahmen, konnte der Bürgermeisterkandidat Dieter Zander, gemeinsam mit dem Organisator Dirk Wrhel die Preise an die glücklichen Teilnehmerinnen überreichen. Sie dürfen sich nun über einen Familienausflug zum Adventure-Minigolf am Gut Clarenhof, über „Kinoabende für zwei samt Popcorn“ im Lindentheater bzw. einen Geschenkgutschein der Thalia-Buchhandlung freuen.

 

Die kleinen Kunstwerke werden nun Bestandteil einer Collage, die dem Stadtarchiv als Erinnerung an die tolle Aktion der Mitglieder der „Klüttenstones-Facebookgruppe“ während der Coronazeit in Frechen überreicht werden soll.

 

Nähere Informationen zu den Klüttenstones und Ihrem Engagement finden Sie hier:

 

https://www.facebook.com/groups/543275929929450/about

 

Es sind mittlerweile hunderte bunt bemalte Steine in Frechener Grünflächen im Umlauf.

 

Als Zeichen der Solidarität zwischen Frechener Bürger*innen in Zeiten des Kontaktverbotes während der Coronapandemie geboren, ist es mittlerweile zu einem beliebten bundesweiten Trend geworden, der zum Einen die Kreativität fördert, zum Anderen die Bewegung an der frischen Luft, denn die Kunstwerke wollen ja versteckt und gefunden werden.  

 

Da auch die örtliche Presse erfreulicherweise auf die Thematik aufmerksam geworden ist, hat sich diese tolle Aktion der Hoffnung und Zuversicht in unserer Stadt weiter herumgesprochen.

 

Immer neue gefundene und versteckte Steine werden täglich auf der eigens hierfür eingerichteten Facebook-Seite „Frechener Steine/Klüttenstones“ per Foto präsentiert.

 

In einer Pressemitteilung hat das Stadtarchiv kürzlich dazu aufgerufen, dass Bürger*innen der Stadt Frechen Dinge einreichen sollen, die sie mit der Coronazeit verbinden. Diese sollen archiviert und der Nachwelt erhalten werden.

 

Die Wählergemeinschaft „Perspektive für Frechen“ verknüpft diese beiden nun miteinander und ruft während der Sommerferien zu einem großen „Klüttenstones-Malwettbewerb“ auf. „Wir wollen, dass diese gelebte Solidarität unter den Frechener Bürgerinnen und Bürgern sich auch weiter über die Corona-Zeit hinaus auswirkt“, so Dieter Zander, Bürgermeisterkandidat der Perspektive für Frechen zu dieser Idee.

 

Einzige Vorgabe:

Einen (möglichst flachen) Stein zu suchen, diesen künstlerisch gestalten und zu den vorgegebenen Zeiten beim Stadtarchiv einreichen!

 

Jeden Donnerstag im Juli können die Steine in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 18:00 Uhr -unter Einhaltung der Hygieneregeln- im Stadtarchiv in der alten Marienschule, Hauptstraße 110 abgegeben werden. Bitte hierzu einen Zettel vorbereiten, auf dem der Name, das Alter und die Kontaktdaten notiert sind.

 

Eine Jury wird Ende Juli die Steine begutachten und bewerten. Die Ersteller der 5 bestplatzierten Steine werden anschließend kontaktiert und erhalten einen der -von der Perspektive für Frechen- ausgelobten attraktiven Sachpreise.

 

Für Kinder bis einschließlich 12 Jahren gibt es eine Sonderwertung, die ebenfalls mit tollen Preisen als Prämierung aufwartet.

 

„Aus den eingereichten Steinen sollen anschließend eine oder mehrere Collagen entstehen, die zunächst öffentlich ausgestellt werden. Im Anschluss werden sie, zusammen mit einem Bericht über die Idee der „Klüttenstones“, offiziell dem Stadtarchiv übergeben.“ so berichtet Dirk Wrhel von der Wählergemeinschaft, Ideengeber und Organisator dieser Aktion.  

 

Die Teilnahmebedingungen im Überblick:

 

Teilnehmendenkreis:

Alle Frechener Bürger*innen (Kinder bis einschließlich 12 Jahren werden gesondert gewertet)

 

Abgabetermine:

Jeden Donnerstag im Juli, 16:00 Uhr -18:00 Uhr

 

Abgabeort:

Stadtarchiv Frechen, Eingang „Alte Marienschule“, Hauptstr.110 

(bitte klingeln)

 

Wir sind Mitglied bei den Freien Wählern im

Rhein-Erft-Kreis!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Perspektive für Frechen (FW) - info@perspektive-fuer-frechen.de