Anfragen 2017

 

 

Frechen, den 17.11.2017

 

 

Frau

Bürgermeisterin

Susanne Stupp

- Rathaus -

50226 Frechen

 

 

 

Wochenmarkt / Außengastronomie

Schreiben vom 02.11.2017 - 8.23 -  

TOP B2.5 des Vergabeausschusses am 23.11.2017

 

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

 

vor der Vergabe halten wir nachfolgende Aspekte für regelungsbedürftig:

Ansprech- und Vertragspartner für die Gastronomiebetriebe in der Innenstadt kann aus unserer Sicht nur die Stadtverwaltung sein. Für die Sondernutzung im Bereich der Außengastronomie sollte eine vertragliche Regelung getroffen werden, die auch eine Nutzung an den Wochenmarkttagen konzediert. Die Marktgilde kann die verbleibenden Flächen nutzen. Der Platz dürfte ausreichend sein.

Zudem haben uns Beschwerden der Außengastronomen erreicht, dass an Markttagen keine Abstandsflächen zu den Gastronomiebetrieben eingehalten werden, ja sogar der freie Zugang kaum möglich ist. Auch der freie Zugang zum Alten Rathaus ist in aller Regel wegen abgestellter Waren, Kisten und Kartons nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Dieter Zander

Fraktionsvorsitzender

 

 

 

 

 

Durchschriftlich an:

CDU-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Boomkamp

SPD-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Eilenberger

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Frau Fraktionsvorsitzende Erbacher

FDP-Fraktion, Frau Fraktionsvorsitzende Kayser-Dobiey

Linksfraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Ulbricht

 

 

 

 

Frechen, den 20.11.2017

 

 

Frau

Bürgermeisterin

Susanne Stupp

- Rathaus -

50226 Frechen

 

 

 

 

 

Glascontainer in Königsdorf

 

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

 

Bürgerinnen und Bürger aus Königsdorf haben uns darauf angesprochen, dass im dortigen Stadtteil, insbesondere im Bereich „Auf dem Rotental“, häufig leere Glasflaschen neben den Containern abgestellt werden. Wir bitten daher um Prüfung, ob zusätzliche Container aufgestellt oder die Leerungsintervalle verkürzt werden können.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Dieter Zander

Fraktionsvorsitzender

 

 

 

 

 

Durchschriftlich an:

CDU-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Boomkamp

SPD-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Eilenberger

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Frau Fraktionsvorsitzende Erbacher

FDP-Fraktion, Frau Fraktionsvorsitzende Kayser-Dobiey

Linksfraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Ulbricht

 

 

 

 

Frechen, den 20.11.2017

 

Frau

Bürgermeisterin

Susanne Stupp

- Rathaus -

50226 Frechen

 

 

 

 

Rosmarpark

Anfrage vom 25.09.2017

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

 

in der Bezugsanfrage hatten wir bereits auf die Abfallproblematik und Unsauberkeit im Rosmarpark aufmerksam gemacht. Nunmehr ist eine weitere Eskalationsstufe zu verzeichnen. Besucher des Rosmarparks haben einen dort befindlichen Abfallbehälter zum Grillen zweckentfremdet, den Müll samt Müllsack entfernt und in der Umgebung verstreut, Kohle in den Behälter eingefüllt und ein Grillrost auf der Öffnung platziert.

Mit der Thematik der Form der künftigen Abfallbehältnisse wird sich der BVU in der Sitzung am 07.12.2017 befassen. Wir halten angesichts dieser Entwicklung darüber hinaus intensivere Kontrollen für erforderlich und bitten den Zustand des Rosmarparks kontinuierlich zu beobachten.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Dieter Zander

Fraktionsvorsitzender

 

 

 

 

 

Durchschriftlich an:

CDU-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Boomkamp

SPD-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Eilenberger

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Frau Fraktionsvorsitzende Erbacher

FDP-Fraktion, Frau Fraktionsvorsitzende Kayser-Dobiey

Linksfraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Ulbricht

 

 

 

 

Frechen, den 21.10.2017

 

 

 

Frau

Bürgermeisterin

Susanne Stupp

- Rathaus -

50226 Frechen

 

 

 

 

Rosmarpark

Anfrage vom 25.09.2017

Antwort vom 05.10.2017 - 9.68 -

 

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

 

für die zeitnahe Beantwortung bedanken wir uns. Allerdings ist unsere letzte Frage nicht zufriedenstellend beantwortet worden. Die Pflasterung des Weges ist bis zum Tor des Mehrfamilienhauses erfolgt und gerade nicht zum benachbarten Einfamilienhaus hin. Es sei daran erinnert, dass der vormalige öffentliche Fußweg nach etlichen Diskussionen im Zuge der Errichtung des Mehrfamilienhauses leider seinen Bestand verloren hat. Daher irritiert uns sehr, dass die Pflasterung nunmehr gleichwohl erfolgt ist. Es existiert an dieser Stelle keine öffentliche Zuwegung mehr, sodass der gepflasterte Weg zum Privatgrundstück führt. Ein Zusammenhang mit dem öffentlichen Wegesystem im Rosmarpark ist für uns daher nicht nachvollziehbar.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Dieter Zander

Fraktionsvorsitzender

 

 

 

 

 

 

Durchschriftlich an:

CDU-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Boomkamp

SPD-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Eilenberger

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Frau Fraktionsvorsitzende Erbacher

FDP-Fraktion, Frau Fraktionsvorsitzende Kayser-Dobiey

Linksfraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Ulbricht

 

 

 

 

Frechen, den 14.08.2017

 

 

Frau

Bürgermeisterin

Susanne Stupp

- Rathaus -

50226 Frechen

 

 

 

 

 

Fußweg und Bushaltestelle Benzelrath

 

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

 

aus Reihen der Bürgerschaft bin ich auf den von Unkraut und Ranken überwucherten Fußweg sowie auch auf die dort befindliche Bushaltestelle auf der rechten Straßenseite stadteinwärts im Bereich der Dürener Straße in Benzelrath angesprochen worden. Vom Kreisel zur Grube Carl aus bis zum Ortseingangsschild ist gemäht worden. Ab da beginnt der nicht gesäuberte Bereich. Daher sollte der unliebsame Zustand behoben werden.

Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie das Anliegen an die zuständigen Stellen weitergeben würden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Dieter Zander

Fraktionsvorsitzender

 

 

 

 

 

 

Durchschriftlich an:

CDU-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Boomkamp

SPD-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Eilenberger

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Frau Fraktionsvorsitzende Erbacher

FDP-Fraktion, Frau Fraktionsvorsitzende Kayser-Dobiey

Linksfraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Ulbricht

 

 

 

 

Frechen, den 10.08.2017

 

 

Frau

Bürgermeisterin

Susanne Stupp

- Rathaus -

50226 Frechen

 

 

 

 

 

 

Wege „Em Höllche“ und „Dr.-Walther-Bienert-Weg“

 

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

 

bei den oben genannten zwei Wegen sind insbesondere in den unteren Bereichen die dort befindlichen Laternen von Astwerk umwuchert, sodass die Beleuchtung ihre Funktion nicht mehr erfüllen kann.

Wir sind diesbezüglich für einen entsprechenden Freischnitt dankbar.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Dieter Zander

Fraktionsvorsitzender

 

 

 

 

 

Durchschriftlich an:

CDU-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Boomkamp

SPD-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Eilenberger

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Frau Fraktionsvorsitzende Erbacher

FDP-Fraktion, Frau Fraktionsvorsitzende Kayser-Dobiey

Linksfraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Ulbricht

 

 

 

 

Frechen, den 27.03.2017

 

 

 

Frau

Bürgermeisterin

Susanne Stupp

- Rathaus -

50226 Frechen

 

 

 

Perspektive des ÖPNV in Frechen (Verlängerung Linie 7)

 

 

Sehr geehrte Frau Stupp,

 

wir beantragen angesichts der weiteren Entwicklung des Baugebietes auf Grube Carl, dass die Verlängerung der Linie 7 weiterverfolgt wird und verbinden damit einen entsprechenden Prüfauftrag an die Verwaltung.

 

Begründung:

Aktuelle Gutachten des REK belegen sehr eindeutig, dass der ÖPNV im Bereich von Frechen unterproportional genutzt wird. Nach unserer Wahrnehmung nimmt auch der innerstädtische MIV stetig zu. Die Bezirksregierung Köln geht für Frechen für 2035 von einer Einwohnerzahl von knapp unter 60.000 aus. Sofern auf Grube Carl weitere Planzellen erschlossen werden und auch in Habbelrath an der Ammerstraße ein neues Baugebiet entsteht, benötigen wir aus unserer Sicht zwingend die Verlängerung der Linie 7, um das zu erwartende Verkehrsaufkommen zu bewältigen. Diesbezügliche Schritte müssen rechtzeitig initiiert werden, damit wir uns alle Optionen offenhalten.

Wir bitten um Behandlung in den zuständigen Ausschüssen BVU und PLA.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Dieter Zander

Fraktionsvorsitzender

 

 

 

 

 

 

Durchschriftlich an:

CDU-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Boomkamp

SPD-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Eilenberger

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Frau Fraktionsvorsitzende Erbacher

FDP-Fraktion, Frau Fraktionsvorsitzende Kayser-Dobiey

Linksfraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Ulbricht

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Perspektive für Frechen